Kraftvoll durch das Jahr - was nährt uns wirklich ...?



6. Januar - Tag der "Heiligen Drei Könige"


Drei-Heilige-Könige-Brot


Die Nacht vom 5. auf den 6. Januar wird auch die Nacht der Wunder genannt. Es wird in dieser Nacht Milch für das zu backende Brot herausgestellt. 


Zutaten

  • 400 ml Milch, lauwarm, ca. 25 °C
  • 50 g Butter
  • 1 Stück frische Hefe
  • 700 g Dinkelmehl 630
  • 50 g Vollrohrzucker
  • 1 Mandel/ Bohne oder Geldstück
  • 1 Eigelb zum Besteichen des Brotes

Zubereitung

  • Milch in einem Topf erwärmen und die Butter darin schmelzen.
  • Die Milch abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Mehl in eine Rührschüssel geben. In der Mitte des Mehls eine Mulde formen.
  • Die Hefe zerbröseln und in die Mehl-Mulde geben.
  • Den Zucker und die Mandel dazugeben.
  • Die Milch dazugeben und alles mit den Händen solange kneten (mindestens 2-3 Minuten), bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.
  • Diesen Teig an einem warmen Ort stehen lassen, bis er sein Volumen um etwa ein Drittel vergrößert hat.
  • Den Teig danach kurz durchkneten und zu einer Rolle formen.
  • Die Teigrolle auf ein mit Backpapier ausgelgtes Backblech legen, zu einem Kranz formen und nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen.
  • 1 Eigelb verquirlen und das Brot damit bestreichen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 45-50 Minuten backen. (Die Oberfläche des Brotes sollte nicht zu dunkel werden.)




















dreikoenigskuchen.jpg

Das Drei-heiligen-Könige-Brot kann nun mit der Familie in gemütlicher Runde genossen werden.

Alle guten Gedanken, die Sie beim Vorbereiten und Backen in Ihr Tun gelegt haben, werden Sie und Ihre Familie stärken.

empty