Kraftvoll durch das Jahr - was nährt uns wirklich ...?



Der Vollmond im Januar 2020



Der Vollmond am 10. Januar 2020

 

Das neue Jahr hat begonnen und der erste Vollmond des Jahres findet im Zeichen Krebs, um 20. 21 Uhr, zusammen mit einer Halbschattenmondfinsternis statt. Das bedeutet, dass der Mond vom Schatten der Erde zur Hälfte verdeckt sein wird. 

Wir leben in Zeiten von großen Veränderungen. Fast alle Menschen können es spüren. In solchen Zeiten ist der Rhythmus von Vollmond und Neumond irgendwie eine wohltuende Konstante. Der Mond ist seit ewigen Zeiten ein Impulsgeber für die Natur und ihre Wachstumsprozesse.

Finsternisse sind im natürlichen Wachstum immer mit Hemmnissen verbunden worden. Und tatsächlich keinem bei Finsternissen gesäte Samen meist nie. 

Im Allgemeinen sind Vollmondzeiten immer Tage, an denen man zusätzlich Energie tanken kann, an denen auch vielerorts Rituale durchgeführt werden oder Meditationen stattfinden.

Eine solcher Zeitpunkt kann natürlich sehr gut für die eigene Lebensgestaltung genutzt werden. Der jetzige Vollmond bietet sich an, grundsätzlich über die eigenen Werte und Wurzeln nachzudenken, denn die Sonne steht nun im Zeichen Steinbock und der Vollmond findet im gegenüberliegenden Zeichen Krebs statt. Diese beiden Zeichen werden auch dem Prinzip Vater und Mutter zugeordnet.

Vielleicht offenbaren sich Ihnen Angewohnheiten oder Lebensüberzeugungen, die nicht mehr in Ihr heutiges Leben passen oder die gar nicht wirklich Ihre sind.

Gehen Sie auf Entdeckungsreise zu Ihren eigenen Überzeugungen. Unser kleines Vollmondritual hilft, dass Sie sich einen geschützten und ruhevollen Raum aufbauen, indem Sie aus einer höheren Perspektive auf Ihr momentanes Leben blicken und sich so neu ausrichten können.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und alles Gute für das Jahr 2020


empty