Kraftvoll durch das Jahr - was nährt uns wirklich ...?



Rezepte für den Februar


Im Februar können alle Gemüse aus der Herbsternte für Suppen genutzt werden.

Wurzelgemüse, Wintergemüse, Bohnen, Kartoffeln, Kürbisse, Zwiebeln und Lauch können zu leckeren und stärkenden Mahlzeiten verarbeitet werden. Eingelegtes und Getrocknetes können den Speiseplan erweitern.

Hirse und Buchweizen gelten von alters her als wärmende Speisen. Auch Brote aus diesen "Pseudogetreiden" bieten geschmackliche Vielfalt.

Tees sind zu dieser Zeit besonders beliebt. Vielleicht haben Sie noch getrocknete Blätter der Zitronenverbene? Diese zu einem Tee aufgebrüht lassen uns an die wärmenden Strahlen des Sommers erinnern.

Genießen Sie die Wärme aus den Speisen und schöpfen Sie neue Kraft!




Im typischen Wintermonat Februar sehnt man sich nach Wärme, sowohl von außen als auch von innen. Man kuschelt sich gerne in schützende Kleidung und zum Feierabend in wärmende Decken. Innerlich können uns tolle Suppen nähren. 

Hier die Rezept-Empfehlungen für den Februar ...

























empty